28. Apr, 2020

Schafe und Hirte

Bibelgespräch am Telefon zu Joh 10, 1 - 18 mit Ingrid, Maria, Gabi, Maria, Albert und Petra...

Wer ist der Türhüter?

Gott? innere Stimme? innere Autorität?

Der "gute Hirt" geht durch die Tür, die der Türhüter öffnet: es gibt nichts zu verbergen und keine "schräge Tour"

Schafe hören auf und kennen die Stimme des Hirten...

es gibt eine Vertrautheit durch die Stimme wie für das Kleinkind die Stimme der Mama einen Raum der Vertrautheit/Geborgenheit bereitet

Gibt es eine ursprüngliche Begabung im Menschen, die göttliche Stimme des guten Hirten zu erkennen? Wäre das die sog. "potestas fidei"?

Der Hirte ruft die Schafe einzeln beim Namen...

Aus dem Umgang mit Tieren weiß man um die Fähigkeit, die Stimme des Herrn/der Frau zu erkennen. Und: Mein Name klingt jeweils anders, je nach dem, wer ihn ausspricht. Im Klang des Namens schwingen Gefühle mit.

Welcher Stimme vertrauen wir/vertraue ich?

Wie lerne ich unterscheiden, was dem Leben dient?

Katharina von Siena redete dem Papst ins Gewissen "von Schaf zu Schaf".

Nur einer ist der Gute Hirte - Christus!!