endlich beachtet werden

 

 

Am Boden ein Becher.

Von einer Hand umklammert.

Eine zaghafte Stimme dringt an mein Ohr:
„Guten Morgen! Bitte.“

 

Wir können sie immer wieder hören

aus dem Mund von Frauen, die vor 

Einkaufszentren sitzen.

Jeden Tag betteln sie.

Ausgesetzt dem Übersehen-werden

durch die Vorbeikommenden.

 

Das Evangelium erzählt von einer Frau,

die für ihre Tochter bettelt.

Ihre letzte Hoffnung ist Jesus.

Doch der ignoriert sie und schimpft sie eine Hündin.

Sie jedoch gibt nicht auf.

Sie schreit hinter IHM her.

Und IHM wird klar: Ihr Glaube ist ihre Ausdauer!

Jesus kehrt verwandelt heim.

 

Auch wir verdanken dieser Frau viel.

Ohne sie wären wir vermutlich nie mit dem Evangelium

in Berührung gekommen.

 

Und solche Frauen leben unter uns.

Sie setzten sich aus und halten durch.

 

Mögen wir sie (endlich) achten!

 

Das wünschen sich und dir Albert und Petra Maria.

zerschellte Hoffnung?

 

 

Das Evangelium des Matthäus erzählt von stürmischen Erfahrungen der Jesus Jünger*innen.

„Aus-gesetzt“ erleben sie sich, hin und her gerissen.

Für sie kommt die Rettung von Jesus.

ER begibt sich mitten in ihre Stürme und Ängste.

 

Immer noch und immer wieder wagen Menschen auf der Flucht lebensgefährliche Bootsfahrten über das Mittelmeer.

Lampedusa ist einer der Hoffnungsorte, wo Leute aus Afrika auf Rettung hoffen. 

Doch unendlich viele werden enttäuscht. Die Staaten der EU finden bislang keine menschenwürdige Lösung. 

Und Österreich verweigert sich auch. 

 

Doch da gibt auch mutige Leute*. 

Eine Initiative im Tiroler Außerfern findet die Haltung Österreichs beschämend und fordert die Bundesregierung zum Umdenken auf.

Sie wollen erwirken, dass sich Österreich den 11 EU-Staaten anschließt, die bereit sind alleinstehende Frauen mit Kindern und unbegleitete Minderjährige aufzunehmen. 

 

Möge diese Initiative zum politischen Umdenken beitragen!

 

Das wünschen Albert und Petra Maria.

 

  • Die Initiatoren sind BM Alois Oberer, BM Paul Mascher, Heinz Kurz und GV Regina Karlen.